FESTLICH? ELEGANT? CASUAL? – WIE ICH DAS FÜR MICH PASSENDE KLEID FÜR DAS STANDESAMT GEFUNDEN HABE

Mit der Suche nach einem geeigneten Outfit für die standesamtliche Trauung habe ich circa acht Wochen vor der Trauung begonnen – ja, ihr habt richtig gelesen ACHT WOCHEN. Ich glaube, das ist nun der Augenblick bei dem viele Bräute oder auch andere Frauen dezent einer Schnappatmung verfallen. 

Von Anfang an stand fest, dass ich einen Tüllrock wollte. Und da ich ja so entscheidungsfreudig bin – NICHT, bestellte ich wahllos drauf los. Verschiedenste Röcke, zahlreiche Oberteile und als Alternative auch noch Kleider. Einfach nur, um zu schauen, ob nicht doch etwas besseres dabei sein könnte. Natürlich alles in Farben die nicht zu mir passen oder aber mit Schnitten die unvorteilhaft alles zur Geltung brachten, was eine Frau weitestgehend verstecken möchte.

Unzählige Pakete trudelten ein, mindestens genauso viele Retouren wurden getätigt – ich kann euch sagen es war ein wahrer Kampf. Die Suche hat mich zum allerersten Mal während den bisherigen Vorbereitungen an meine Grenzen stoßen lassen. Und nicht nur an meine, denn der Herzmann wollte sein Outfit auf mich abstimmen.

Irgendwann entdeckte ich den Rock von topshop und da ich aufgrund seiner Form und der Farbe sofort von ihm entzückt war, bestellte ich ihn. Ein Rock war also gefunden und es musste „nur noch“ ein passendes Oberteil dazu her. Leichter gesagt als getan! Ein Glitzer-Oberteil bei asos hat es mir gleich zu Beginn besonders angetan, allerdings war es ständig ausverkauft. So trudelten zahlreiche Blusen, Tops, Shirts und auch Pullover ein, nichts aber auch gar nichts, stimmte mich optimistisch.

Drei Wochen vor der Trauung stand mein Outfit noch immer nicht zu 100 Prozent. Nichtsdestotrotz machten wir uns auf, um alles für den Mr. K zu besorgen. Auf Anhieb hatten wir eine hellgraue Chino und ein dunkelgraues Sakko gefunden. Ein reinweißes Hemd kam noch hinzu und schon war der Herzmann angezogen.

Ich wiederum hatte in der Zwischenzeit ein weißes, eher schlichtes Oberteil zuhause und dazu eine Lederjacke in dunkelgrau, welche ich dazu kombinieren wollte. Aber es kam  alles anders als geplant! Ungefähr eineinhalb Wochen vor dem Standesamt schaute ich nochmals in den asos-Shop und siehe da, mein Traum-Oberteil war in der passenden Größe wieder verfügbar. Natürlich zögerte ich nicht lange und bestellte es so schnell wie möglich. Ich war ganz aufgeregt als es ankam und es schlussendlich auch noch passte! Es war ein Traum in weiß mit ganz viel Glitzer, aber seht selbst…

 

standesamt-outfit-01

Bridal Oberteil von asos  // Top von  Zalando  //  Rock von Topshop  //  Pumps von Buffalo (sind allerdings vom Vorjahr)


Ich war super zufrieden mit meiner Wahl und unglaublich glücklich, endlich ein zu mir passendes Outfit zusammengestellt zu haben. Im Nachhinein betrachtet, wäre es vielleicht auch mit weniger Stress und Aufwand machbar gewesen aber im Endeffekt war es perfekt! Perfekt zum Outfit meines Herzmannes, perfekt zum verregneten Novembertag, perfekt zu mir und meinem Typ – einfach perfekt für unseren Tag!


Lasst mich doch wissen, wie ihr meinen Look findet und ob euch öfters derartige Beiträge in Richtung Mode interessieren würden. Habt eine schöne Restwoche!

Herzallerliebst, eure Jenny

4 Gedanken zu “FESTLICH? ELEGANT? CASUAL? – WIE ICH DAS FÜR MICH PASSENDE KLEID FÜR DAS STANDESAMT GEFUNDEN HABE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s