DER ELFTE IM ELFTEN – UNSERE STANDESAMTLICHE TRAUUNG, EIN WENIG NÄRRISCH DAS GANZE!

Seit Wochen freue ich mich schon darauf, euch endlich darüber zu berichten, wie der Tag unserer standesamtlichen Trauung abgelaufen ist, was wir alles gemacht haben, was uns an dem Tag wiederfahren ist und natürlich wie wir uns gefühlt haben… 


9:00 Uhr

Der Tag beginnt, der Tag auf den ich fast 9 Jahre hingefiebert habe, UNSER TAG! Es regnet, ein klassischer Novembertag, aber das vermiest uns unsere Laune und Vorfreude natürlich nicht. Dieses Risiko sind wir eingegangen, als wir uns dafür entschieden haben Mitte November zu heiraten. Ich sitze beim Friseur und trinke mein erstes Gläschen Sekt. Die vergangene Nacht habe ich gut geschlafen, es war keinerlei Aufregung zu spüren.

10:00 Uhr 

Eine kleine Zusammenkunft mit unseren Trauzeugen in unserem Lieblingscafé. Das zweite Gläschen Sekt läuft ganz gut. Der Herzmann ist bei seiner Wortwahl eher kurz angebunden, bei ihm ist die Aufregung wohl ziemlich groß. Dennoch bekommt er schon den ersten Bissen hinunter im Gegensatz zu mir.

12:00 Uhr

Ein kurzer Abstecher zu unserer Floristin und schon geht es an das Make-Up für den heutigen Tag. Meine Schwester hatte sich angeboten, dieses für mich zu machen und da sie in Sachen Schminken talentierte Hände hat, konnte ich natürlich nicht ablehnen. Das dritte Glas Sekt fließt bereits in meinen Magen und tötet jeglichen Gedanken an die nun immer präsenter werdende Aufregung.

14:00 Uhr

Die Tische im Restaurant warten noch darauf eingedeckt zu werden und da ich ein zu großer Kontrollfreak bin, muss ich das natürlich selbst in die Hand nehmen. Also dekorierten Mr. K und ich, ohne jeglichen Stress und ganz entspannt die Tische beim Italiener. Nach einer halben Stunde war alles fertig und die Gästeschar konnte das Restaurant einnehmen, aber davor musste noch etwas anderes geschehen…

manuela-marks-fotografie-standesamt-oberkochen-30

14:45 Uhr

Wir werfen uns in Schale. Zum allerersten Mal haben wir beide zeitgleich unsere Outfits von Kopf bis Fuß an, mit kompletten Make-Up und gerichteten Haaren, mit blumigen Anstecker und passenden Schuhen. WOW! Schlussendlich muss ich sagen, es harmoniert hervorragend miteinander. Nach der langen Suche für das passende Outfit, hätte ich das nie für möglich gehalten. Überglücklich dank dieser Erkenntnis, machen wir uns auf zum Fotoshooting.

15:30 Uhr

Treffpunkt mit unserer Fotografin am Kocherursprung in Oberkochen. Den Sekt und einige Luftballons hat sie bereits schon parat gestellt. Außerdem hat sie zudem noch jede Menge gute Laune im Gepäck (aber das kenne ich auch nicht anders von ihr). ES REGNET IMMER NOCH! Aber das ändert nichts an unserer Stimmung, ein wenig Anspannung mit ganz viel Vorfreude liegt in der Luft. Wie Manuela uns später verraten hat, war sie mittags ziemlich angespannt und gestresst aufgrund der Tatsache, dass der Regen einfach nicht nachlassen wollte. Aber während dem kompletten Shooting, hat sie sich nichts anmerken lassen.

16:30 Uhr

Unser Einzug ins Rathaus! Alle Feiergäste warten bereits im Foyer und nach einer kurzen Begrüßungsrunde, geht es auch schon in den Trausaal. Es klimpert die Melodie von Comptine d’un autre été – Die fabelhafte Welt der Amélie in sanften Tönen vom Piano. Der Standesbeamte beginnt mit seiner Rede. Die Zeit verfliegt wie im Flug. Meine Knie zittern, hin und wieder.

Das Ja-Wort, der Kuss und schon ist alles vorbei. Der Pianist spielt unser Lied „John Legend – All of me“. Es schließt die Trauung an sich ab und spiegelt genau das wider, was wir für einander empfinden. Nach den Unterschriften und den finalen Worten des Standesbeamten, machen wir uns auf, um im Foyer bei einem Glas Sekt die Glückwünsche unserer Liebsten zu empfangen…

17:30 Uhr

Und es gibt zum Start der anstehenden Kampagne doch einen kleinen Rathaussturm unserer Narrenzunft! Gardetänzerinnen, Hästräger und unsere Ballerinos vom Männerballett haben sich versammelt um Spalier zu stehen.

manuela-marks-fotografie-standesamt-oberkochen-159

Eine große Glückwunschrunde, ein Fotoshooting und das ein oder andere Glas Sekt später, machen wir uns auf zu unserem Lieblingsitaliener nach Aalen. Genau rechtzeitig denn langsam kommt das Hungergefühl zurück…

18:15 Uhr

Nach der Ankunft im Restaurant habe ich das Gefühl, dass die Zeit nur so rast. Essen, Reden, Essen, Reden, Geschenke, Reden, Essen…

Wir werden uns im nächstem Jahr nochmals das Ja-Wort geben, daher haben wir damit gerechnet, dass es zur standesamtlichen Trauung so gut wie keine großen Geschenke geben wird. Und doch, nehmen wir überwältigt, zahlreiche Geschenke vor allem kreativer Art in Empfang. Ein Hochzeitskalender mit Countdown bis zur großen Hochzeit, unsere Namen aus Holz, zahlreiche Geldgeschenke individuell gebastelt und verpackt, wunderschön geschriebene und gestaltete Karten und noch vieles mehr.

Zum Abschluss des Tages verschlägt es uns mit den restlichen Gästen in eine Bar in Aalen.

04:30 Uhr

…ziemlich müde und abgekämpft, aber dennoch überglücklich kommen wir in unserer Wohnung an. Der Tag war unglaublich schön und kaum in Worte zu fassen!


Ich bin gespannt was das nächste Jahr und der zweite Teil unserer Hochzeit für uns parat hält. Schon jetzt zähle ich den 11.11.2017 zu einem meiner schönsten Tage im Leben, den ich nie vergessen werde. Und nun nach bald einem Monat verheiratet, kann ich immer noch sagen, ich bin unglaublich glücklich seine Ehefrau zu sein. 

Ich nehme euch natürlich auch beim zweiten Teil mit und lasse euch an allen Vorbereitungen und Planungen für die große Hochzeit teilhaben.

Herzallerliebst, eure Jenny


P.S.: noch mehr Bilder könnt ihr bei der lieben Manuela sehen, also hüpft schnell rüber zu ihr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s